Design macht business: Design Thinking von Anfang an

Uncategorized

Warum beschäftigen sich gerade so viele Unternehmen mit Design Thinking? Und warum ist es für Designer so wichtig, sich in Prozesse und Denkweisen in Unternehmen hineinversetzen zu können?

Durch Digitalisierung und Globalisierung wird Wettbewerb zukünftig über Innovationen entschieden. Und erfolgreiche Innovationen müssen von Anfang an aus der Kundensicht gedacht werden.

Denken aus Kundensicht – von Anfang an

Innovationen und Antworten auf komplexe Fragestellungen entstehen am besten in heterogenen Teams. Das Vorstellbare und nicht nur das Machbare denken zu dürfen ist hier zentral. Fehler machen dürfen gehört dazu. Designer haben durch ihren Arbeitsprozess große Erfahrung darin, Dinge zu entwickeln, zu verwerfen, anzupassen, bis am Ende das für die Kunden Wünschbare erreicht ist. 

Designer als Team- oder Projektmanager

Heterogene Teams können daher sehr gut von Designern geleitet und inhaltlich begleitet werden. Unabdingbar dafür ist jedoch, daß die Designer sich in unternehmerische Abläufe und Prozesse hineinversetzen können.

bvisuell

Ich habe jahrelang in großen Unternehmen der freien Wirtschaft sowie in Verbänden gearbeitet. Daher sind mir unternehmerische Abläufe, unternehmerischen Denken und das Management von großen Projekten vertraut.

Diese Kenntnisse und Kompetenzen nochmals in Hinblick auf Design Thinking aus Kundensicht und strategische Designberatung zu vertiefen war Gegenstand der webinar-Reihe ‚Design macht Business‘ der Allianz Deutscher Designer. Die Fortbildungsreihe wurde von mir mit einem qualifizierten Zertifikat abgeschlossen.